Social-Media-Marketing – denn Zeitungswerbung war gestern

0
Social Media Marketing - denn Zeitungswerbung war gestern

Social Media Marketing – denn Zeitungswerbung war gestern

Kaum jemand, der nicht Social Media für seine Interessen wahrnimmt. Bei Facebook, Xing und den VZ-Netzwerken werden Jobs gesucht, Freundschaften gepflegt und alte Bekannte wiedergetroffen, mit denen sich munter über Musik, Geschäftsprojekte oder Urlaubsziele ausgetauscht wird. Neben Privatpersonen nutzen immer mehr Unternehmen Social Media zu Marketingzwecken.

Die Netzwerke sind ideal, um die eigene Zielgruppe direkt anzusprechen und stets im Gespräch zu bleiben.

Zum erfolgreichen Betreiben von Social Media Marketing bedarf es einiger Vorabüberlegungen. Die verschiedenen Netzwerke werden von unterschiedlichen Benutzergruppen frequentiert. Um die eigene Zielgruppe wirklich zu erreichen, muss also zunächst überlegt werden, wo diese am ehesten zu finden ist. Dann sollte genau überlegt werden, welche Werbebotschaft über die sozialen Netzwerke kommuniziert werden soll. Hierbei eignen sich Maßnahmen zur Verbesserung des Firmenimages ebenso gut wie Informationen, Spiele, Filme oder andere Dinge, die der reinen Unterhaltung dienen. Unternehmen, denen es gelingt, eine Aura der Exklusivität aufzubauen, können gar eigene Gruppen einrichten.

Der Vorteil sozialer Netzwerke gegenüber klassischen Werbeträgern ist die Möglichkeit zum direkten Austausch mit den Kunden. Hierin liegen gleichzeitig Chancen und Gefahren dieser Art des Marketings. Wer in den sozialen Netzwerken versagt, wird öffentlich und direkt vom Kunden mit schlechter Kritik oder sogar Spott überzogen. Mit Überreaktionen auf Negativkritik geraten Unternehmen bisweilen in regelrechte Abwärtsspiralen, was das Firmenimage betrifft. Gelingt es allerdings, mit den Kunden eine offene Kommunikation einzugehen, ihnen erklärungsbedürftige Produkte näherzubringen und positive Botschaften zu vermitteln, tut dies dem Firmenimage auch langfristig gut.

Social Media Marketing: ganz weit vorne

Neben dem direkten Kundenkontakt ist Social Media Marketing auch in Bezug auf das Ranking der Unternehmenswebsite bei Google von großer Bedeutung. Eine Präsenz und große Beliebtheit in den sozialen Netzwerken wirkt sich günstig auf die Platzierung bei der einflussreichsten Suchmaschine aus. Insbesondere der Kurznachrichtendienst Twitter spielt hierbei eine große Rolle. Wer also seine Kunden regelmäßig mit interessanten News versorgt, betreibt aktiv Suchmaschinenmarketing.

Kein modernes Unternehmen, das die User der sozialen Netzwerke zur Zielgruppe hat, kann es sich dauerhaft leisten, auf eine Präsenz in den sozialen Netzwerken zu verzichten. Stattdessen führt eine gut durchdachte und gepflegte Präsenz zu einer direkten und kostengünstigen Art der Kundenansprache.

Social Media Agenturen: Mittler zwischen den Welten

Die Social Media verhalten sich völlig anders als die klassische Webseite. Die Möglichkeiten der Interaktion sind vielfältig und eine einmal getätigte Aktivität hinterlässt sogleich Spuren im Internet. Ob in XING, Twitter, Facebook oder auf anderen Plattformen – stets outet sich der aktive Surfer ein Stück weit. Die Social Media Agentur berät am besten schon VOR den Aktivitäten. Die Risiken durch unbedachte Äußerungen sind groß und schon manches gestandene Unternehmen hat aufgrund vorschneller Äußerungen einen Shitstorm provoziert. Eine Social-Media-Policy im Unternehmen sichert das konforme Behaviour der Mitarbeiter, natürlich in Abstimmung mit dem Betriebsrat.

Nur die Social Media Agentur verfügt über die nötigen Erfahrungswerte um auch in brenzligen Situationen in der Handhabung schwieriger Kommunikationsprozesse unterstützen zu können. Wie offen geht man am besten mit kniffligen Informationen um? Während Offenheit und Klarheit grundsätzlich eine positive Resonanz auf Social Media Plattformen erzeugen, kann eine unbedacht ausgespielte Information oder auch eine wenig geschickte Redewendung zu einer eher missliebigen Reaktion der Fans oder Follower führen. Und halten wir es uns vor Augen: der Kommentar eines Fans ist mit einem Klick in Sekundenbruchteilen unaufhaltbar um den Erdball geeilt. Einmal gesagtes bleibt gesagt.

Reputation-Management

Ist einmal der Unglücksfall eingetreten, dass es zu einer ungünstigen Kommunikation auf Facebook, Twitter oder ganz simpel in einem Online-Forum gekommen ist, wird am besten eine auf Reputation-Management spezialisierte Agentur zur Unterstützung gebeten. Diese kann Möglichkeiten der Einflussnahme erarbeiten und helfen, den Schaden zu begrenzen und ggf. zu annulieren.



Über 

Share.

Über Dorian

Leave A Reply