Warum einen SEO Texter beschäftigen?

0

Auf den meisten Websites erkennt man unschwer, ob die Inhalte vom Betreiber selbst oder von einem Experten für Online-Werbung verfasst worden sind. Ist es dort einmal nicht sichtbar, gibt spätestens Google-Analytics oder Alexa bzw. SISTRIX darüber Aufschluss.

Eine Lanze brechen für gute redaktionelle Arbeit

Sie kennen das Dilemma: ein Online-Händler kennt zwar seine Produkte und kann sie vielleicht sogar gut beschreiben, aber er weiß meistens nicht, welche Anforderungen von den Suchmaschinen an die Inhalte gestellt werden. Die Folge ist, dass die Seiten nicht auf den vorderen Plätzen der Ergebnislisten bei bestimmten Stichwörtern aufgelistet werden. Und wer dort nicht gefunden wird, der kann im Internet auch keinen Umsatz erzielen. Vielen Betreibern von Online-Shops ist dieses nicht bewusst. Die betreuende Webagentur hätte nun eigentlich die Aufgabe, hier einzugreifen und die Wichtigkeit darzulegen. Oftmals verfügen Webagenturen aber auch nur über rudimentäre Kenntnisse, was SEO anbelangt.

SEO-Agenturen: welche ist kompetent?

In dem sehr vielschichtigen SEO-Markt tummeln sich auch SEO-Agenturen ganz unterschiedlicher Qualität. Der suchende Unternehmer wird es nicht leicht haben, Unterschiede zu erkennen. Oftmals ist es Unsicherheit, die das Thema SEO im Werbebudget vernachlässigen lässt. Dann jedoch ärgert man sich, wenn man beim „Googeln“ nach den eigenen Suchbegriffen stets einen Konkurrenten in den Suchergebnislisten von Google antritt.

SEO-Texter: darum ist er wichtig:

Es macht absolut Sinn, die Ausgaben für einen SEO Texter im Werbebudget mit zu berücksichtigen. Der SEO Texter weiß, worauf es bei der Optimierung der Texte ankommt. Er ist informiert, welche Häufigkeit von Keywords gewünscht ist. Ein erfahrener SEO-Texter kennt darüber hinaus auch die Anforderungen der Suchmaschinen an das inhaltliche Umfeld der Suchbegriffe. Er kennt auch die Notwendigkeit eines Redaktionsplans und wird diesen mit der notwendigen Gewissenhaftigkeit berücksichtigen und umsetzen.

Inhouse-SEO-Berater: Garant für Qualität

Dennoch: oftmals ist fachlicher Input vonnöten, wenn es um die Gestaltung der Texte geht und Branchenwissen mit einfließen muss. In solchen Fällen ist es oftmals gut, einen sogenannten Inhouse-SEO-Berater zur Seite zu haben, welcher die Schnittstelle zwischen Fachabteilung und SEO-Textredaktion darstellt. Wir erinnern uns: der SEo-text soll auch von Menschen gelesen werden. Diese schätzen nicht nur einen angemessenen Duktus im Text sondern auch inhaltliche Richtigkeit und Verlässlichkeit der Informationen.

Die Bandbreite der Leistungen der SEO Texter ist meistens recht breit. Sie bieten nicht nur Texte für die Firmenpräsenz oder die Startseite der Shops an. Sie können auch bei der Off-Page-Optimierung mit einbezogen werden. Viele von ihnen besitzen eigene Blogs, von denen man sich Links auf die eigenen Seiten holen kann. Sie sind mit engen Kooperationen verflochten, so dass sie auch größere Aufträge in kurzer Zeit erledigen können.

Sehr gute SEO-Texter schreiben Blogbeiträge, können Pressemitteilungen verfassen und auch beim Erstellen von Broschüren und anderen Werbematerialen als fachkundige Dienstleister angesprochen werden. In diesen Fällen ist die Auszeichnung, ein SEO-Texter zu sein, ein Plus, welches auf eine bereits vorhandene Fähigkeit, sich gut ausdrücken zu können, aufbaut.

Bei der Preisgestaltung besteht viel Spielraum, der von Wortpreisen bis hin zu pauschalen Preisen für komplette Aufträge reicht. Natürlich sind die Honorare abhängig von den Fertigkeiten und der Erfahrung des Texters. Insbesondere seine Eloquenz und Ausdrucksstärke sind wichtig, denn der Text muss sich nahtlos in die bearbeitete Webseite einfügen. Unterscheidet sich der Stil des SEO-Textes von jenem der übrigen Webseite, ist der Nutzen nur marginal, da der Besucher den Unterschied als unangenehm empfindet.


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Tithi Luadthong

Über Hans-Jürgen Schwarzer

Hans-Jürgen Schwarzer leitet die Digital-Agentur schwarzer.de software + internet gmbh. Als Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren verschiedener Online-Magazine. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatrioten dabei vermeintlich „schräge“ Ideen und technische Novitäten besonders am Herzen - Nerdstuff, wie es heute heißt.

Leave A Reply